Eishockeynews

EISHOCKEYNEWS


12.06.2021
Gaëtan Haas kehrt zum EHC Biel zurück

Der EHC Biel verpflichtet für die kommenden 5 Saisons Center Gaëtan Haas (*1992). Der Bieler spielte die beiden letzten Saisons in der NHL bei den Edmonton Oilers. Er wird ab nächster Woche das Sommertraining mit dem Team aufnehmen. Gaëtan Haas: Ich bin sehr glücklich, wieder zu Hause zu sein! Der Staff, die Spieler und eine brennende Tissot Arena zu sehen, ist alles, was ich will. Dieses Team hat das Zeug dazu, erfolgreich zu sein, und ich möchte meinen Teil beitragen. Martin Steinegger, GM: Gaëtan Haas hat in den letzten 4 Jahren sowohl defensiv als auch offensiv noch einmal Fortschritte erzielen können. Mit den gesammelten Erfahrungen wird Gaetan bei uns ein führender Teamleader sein.

► EHC Biel



09.06.2021
Gruppeneinteilung der A-WM 2022 steht

Die Schweiz wird an der kommenden Weltmeisterschaft in Finnland wie bereits vorgängig an den Olympischen Spielen in Peking in der Gruppenphase auf Deutschland treffen. Die Deutschen sind bei der WM ab Mitte Mai 2022 in Helsinki einer der Gegner in der Gruppe mit Weltmeister Kanada, Russland, der Slowakei, Dänemark, Kasachstan und Italien.
Die Weltrangliste ist massgebend für die Einteilung der WM- und die Olympia-Gruppen. Die Schweiz belegt derzeit Platz 8. Bereits seit Sonntag ist klar, dass die Mannschaft von Patrick Fischer im Februar an den Winterspielen in Peking in der Vorrunde auf Finnland und Deutschland treffen wird. Der dritte Gegner ist noch offen.

► Swiss Ice Hockey



07.05.2021
Der EV Zug ist Schweizermeister

Der EV Zug hat es Vollbracht und ist seit 23 Jahren wieder Meister. Die Genfer hatten sich für das dritte Spiel viel vorgenommen, wollten im Slot besser arbeiten und mehr verdeckte Schüsse auf das Tor von Leonardo Genoni abgeben. Vor dem ersten Powerplay in der 13 Minute können die Servettiens diesen Plan nicht umsetzen, erneut tun sie sich schwer in Abschlussposition zu kommen. Die Zuger selber agieren clever und abgeklärt. In der Defensive sind sie rasch zur Stelle und in der Offensive agieren sie erneut sehr geduldig. In der 24 Minute ist es dann Grégory Hofman der die Zuger mit 1:0 in Führung bringen kann. Die Genfer können in der 39 Minute durch Tömmernes zwar den Ausgleich erzielen, in der 49 Minute ist es erneut Grégory Hofman der die Zuger erneut in Führung bringt. Und weil die Genfer anscheinend in Stockstarre verharren, doppeln die Zuger durch Klingberg in der 50 Minute gleich nach und Albrecht macht mit dem 4:1 in der 57 Minute alles klar. Das Tor durch Simion zum 5:1 in der 60 Minute ist dann lediglich noch eine Randnotiz und der EV Zug ist seit 1998 zum zweiten Mal Schweizermeister. Die Zuger, überlegener Qualifikationssieger, belohnen sich für eine nahezu perfekte Saison und dürften sicherlich auch in der nächsten Saison schwer zu bezwingen sein.

► EV Zug
► Genf-Servette HC




Quellen: SIHF, SCB, SCL Tigers, EHC Biel
.

← Home


 


Präsentatoren