Unihockeynews

UNIHOCKEY NEWS


24.04.2021
Floorball Köniz ist Schweizermeister

Floorball Köniz gewinnt den Superfinal gegen den SV Wiler-Ersigen mit 3:2 und ist Schweizer Meister. Die Könizer gingen bereits nach 39 Sekunden durch Hutzli in Führung, mussten aber in der 8 Minute den Ausgleich durch Louis hinnehmen. Die Antwort folgte aber postwendend und in der 11 Minute legten die Könizer durch Engel vor um nur wenige Sekunden später gleich mit 3:1 in Führung zu gehen. Im zweiten Drittel erzielte Väänänen in der 36 Minute den Anschlusstreffer zum 3:2 und weil das letzte Drittel torlos blieb, gewinnt Floorball Köniz den Superfinal mit 3:2 und ist somit zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte Schweizer Meister. 

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



17.04.2021
Floorball Köniz vs. Alligator Malans 6:5 n.V.

Floorball Köniz verwertet den zweiten Matchball und sichert sich mit einem 6:5-Sieg n.V. die Teilnahme am Superfinal.
Das letzte Spiel dieser Serie war genauso spannend wie die vorherigen. Nach gerade einmal fünf Minuten war Pascal Michel schon zweimal erfolgreich gewesen. Obwohl es mehr nach einem dritten Tor für die Könizer aussah, war es am Ende doch Malans, die den Anschlusstreffer erzielen konnten.
Sie waren auch kurz nach dem Anpfiff des Mitteldrittels parat und glichen aus. Doch Jyri Holopainen brachte seine Mannschaft wieder in Führung. In den letzten 20 Minuten gab es einen weiteren Berner-Doppelschlag durch Manuel Maurer und Jonas Ledergerber. Manch einer wagte schon, den Finaleinzug als gesichert zu bezeichnen. Doch im Unihockey und vor allem in dieser Halbfinal-Serie ist alles möglich. So konnten die Alligatoren eine Überzahl nach Strafe für den FBK nutzen und das 5:3 erzielen. Die Bündner kämpften tapfer weiter und schafften das Comeback. In der 60. Minuten schafften sie es zwei weitere Male den Ball im Tor zu versenken und so die Verlängerung zu erzielen. Doch Jyri Korsman wusste sein Team richtig einzustimmen. Er zog sein T-Shirt aus, um seiner Mannschaft ein aufgemaltes “I believe” zu präsentieren. Die Motivation half. Nachdem die Bündner am Sonntag ein Penaltyschiessen erzwingen konnten, war es diesmal wieder Captain Ledergerber, dem der entscheidende Treffer gelang und seiner Mannschaft damit zum Superfinal-Einzug verhalf. Dem UHC Alligator Malans muss aber für die kämpferische Leistung Tribut gezollt werden. Eine so spannende Serie gibt es wohl selten – von Comebacks über Verlängerungen bis zum Penaltyschiessen wurde alles an Dramatik geboten.
Nun heisst es aber volle Konzentration auf den nächsten Samstag. Dann steht eine Wiederauflage des Superfinals von 2018 an. Damals hiess der Sieger Floorball Köniz. Hoffen wir also, dass das auch nächste Woche der Fall sein wird.

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



14.04.2021
Floorball Köniz verliert, Wiler-Erstigen steht im Superfinal

Floorball Köniz verliert auswärts in Malans mit 4:3 nach Penaltyschiessen und muss sich auf eine mögliche Finalteilnahme am Superfinal noch gedulden. Die Könizer liegen in der Serie aber immer noch mit 2:3 in Front und haben für den Einzug in den Superfinal noch zwei Matchbälle. Der SV Wiler-Ersigen wiederum schafft die Überraschung und eliminiert den Qualifikationssieger GC mit dem heutigen Auswärtssieg von 2:4 gleich mit 1:4.

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



11.04.2021
Siege für Floorball Köniz und SV Wiler-Ersigen

Floorball Köniz und SV Wiler-Ersigen gewinnen beiden die Sonntagspartien in den Playoff Halbfinals und liegen in den jeweiligen Serien jetzt 3:1 in Führung.
Nach dem gestrigen Auswärtssieg in Malans legen die Könizer heute Sonntag nach und gewinnen auch zu Hause mit 6:5 nach Verlängerung. Wiler-Ersigen welches gestern auswärts in Zürich eine 7:3 Niederlage hinnehmen musste, konnte heute reagieren und gewinnt die Heimpartie mit 5:3 Toren. Am kommenden Wochenende geht es für die Berner Vertreter weiter, können die Mannschaften nochmals triumpfieren, dann könnten wir einen rein bernischen Superfinal erleben.

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



10.04.2021
Köniz gewinnt in Malans, Wiler-Ersigen verliert in Zürich

Floorball Köniz gewinnt auswärts in Malans mit 7:9, dies nachdem die Könizer nach zwei Dritteln noch mit 5:1 zurück lagen. Ein 2:8 Drittelsresultat in den Playoffs, dies noch auswärts in Malans, beweisst die hohe Moral der Könizer und gibt den Bernern viel Moral für den weiteren Verlauf der Serie.
Weniger gut verlief die Auswärtspartie für den SV Wiler-Ersigen bei GC. Nach dem ersten Drittel lagen die Berner noch mit 1:2 in Front, verloren aber das Mitteldrittel mit 4:1 und das Schlussdrittel mit 2:1. Qualifikationssieger GC kann damit in dieser Serie den ersten Sieg verzeichnen.
Bereits morgen Sonntag geht es für die beiden Berner Vertreter in den entsprechenden Serien weiter.

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



05.04.2021
Wiler und Köniz gewinnen

Die Halbfinalserie im Unihockey ist so richtig lanciert. Nachdem Floorball Köniz die erste Partie auswärts in Malans noch mit 7:5 Toren verlor, konnten die Berner die Serie heute dank einem 6:2 Sieg zum 1:1 ausgleichen. Der SV Wiler-Ersigen schaffte bereits in der letzten Partie mit einem 2:8 Auswärtssieg gegen Qualisieger GC das wichtige Break und konnte heute dank einem 6:5 Sieg nach Verlängerung nachlegen. Am kommenden Wochenende geht es mit einer Doppelrunde weiter und die beiden Berner Teams wollen die Gunst der Stunde nutzen um am Schluss einer langen Saison im Superfinal zu stehen.

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



04.04.2021
Wiler gewinnt, Köniz verliert

Rekordmeister SV Wiler-Ersigen und Qualifikationssieger GC Unihockey lieferten sich lange Zeit ein spannendes Duell zum Auftakt der Playoff-Halbfinals. Nach einem torlosen und ausgeglichenem Startdrittel bezwang Joonas Pylsy den starken Pascal Meier im Mitteldrittel erstmals. Mit zwei weiteren Toren erhöhte Wiler den Vorsprung auf 3:0. Im Schlussdrittel konnte Tobias Heller das erste Tor für GC erzielen und auf 1:3 verkürzen. Nur 25 Sekunden später stellte Wiler den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Mit vier Treffern seitens Wiler und einem Treffer für GC endete die Partie am Ende klar mit einem 8:2-Sieg für den SVWE. 
Das andere Playoff-Halbfinale zwischen Alligator Malans und Floorball Köniz war ein Duell auf Augenhöhe. Köniz konnte zwar früh in Führung gehen, doch Malans glich noch im Startdrittel aus. Auch im Mitteldrittel übernahm Köniz wieder die Führung und erhöhte auf 5:3. Malans schaffte im Schlussdrittel den Ausgleich und ging erstmals in Führung. Acht Sekunden vor Schluss traf Simon Nett zum entscheidenden 7:5. Schon am Ostermontag steht das zweite Spiel an. Die Partie Floorball Köniz gegen UHC Alligator Malans wird um 13.30 Uhr live auf SRF zwei übertragen. Der SV Wiler-Ersigen empfängt um 17 Uhr GC Unihockey.

► SV Wiler-Ersigen
► Floorball Köniz
► Swissunihockey



28.03.2021
Der SV Wiler-Ersigen steht im Halbfinal

Die Serie hätte nicht ausgeglichener und spannender sein können. Der Serienmeister bekundete gegen Zug United viel Mühe. Zwei der sieben Spiele wurden erst in der Verlängerung entschieden, eines erst im Penaltyschiessen. Und auch im letzten entscheidenden Spiel war es im ersten Drittel eine ausgeglichene Angelegenheit. Der Start war zwar noch vielversprechend aus Wiler Sicht: Michal Dudovic traf nach etwas mehr als einer Minute zur Führung. Doch danach brache Wiler die Abschlüsse wie so oft in den letzten Spielen nicht aufs Tor. In der achten Minute glich Adrian Uhr zum 1:1 aus.
Nach der Pause kam der SVWE fulminant aus der Kabine. Zwar schaute im Powerplay nichts Zählbares heraus, doch kurz danach – 20 Sekunden nach Wiederanpfiff – ging das Heimteam 2:1 in Führung. Joonas Pylsy traf nur zwei Minuten später erneut, diesmal mittels Penalty. Marco Rentsch und erneut Pylsy erhöhten bis zur 27. Minute auf 5:1. Danach musste der dreifache Torschütze Pylsy aber auf die Strafbank und diese Überzahl nutzte Zug zum zweiten Treffer. Zug kam immer besser auf und verkürzte auf 3:5. Doch die Zuger Aufholjagd wurde kurz vor der Pause mit dem 6:3 gestoppt.
Im letzten Drittel liess sich Wiler die Führung nicht mehr nehmen. Zwar waren es diesmal die Zuger, die kurz nach Wiederanpfiff mittels Penalty trafen, danach zog der SVWE aber auf 8:4 davon. Zug brachte nicht mehr die Energie auf, nach dieser intensiven Serie zu reagieren. Joonas Pylsy machte mit seinem vierten Treffer – diesmal ins leere Tor – zum 9:4 alles klar.
Als letztes Team qualifiziert sich somit der SVWE für den Halbfinal. Dort treffen die Berner auf den Qualifikationssieger GC Unihockey. Der zweite Halbfinal lautet Alligator Malans gegen Floorball Köniz. Die erste Partie wird am Ostersamstag stattfinden. Können die Halbfinals wie geplant ausgetragen werden, so findet der Superfinal der Männer am 24. April statt. Die genauen Spieldaten werden Anfang Woche auf der Website publiziert. 

► SV Wiler-Ersigen
► Swissunihockey



Quelle: Swiss Unihockey
.

← Home


 


Präsentatoren