Regio League

REGIO LEAGUE


01.03.2021
Andy Keller weiterhin beim EHC Burgdorf

Die Zusammenarbeit zwischen Andy Keller, Trainer der 1. Mannschaft beim EHC Burgdorf und dem Verein funktioniert gut und wird deshalb um eine weitere Saison verlängert.
Die Saison 2020/21 hat bereits harzig begonnen. Mit Hometrainings und anschliessenden intensiven Trainings in Kleingruppen hat das Team gestartet und konnte sich dank grossem Einsatz von allen Beteiligten bereits nach den ersten Meisterschaftsspielen in der Rangliste gut positionieren. Dann kam der Saisonabbruch und der Vorstand hat sich mit Andy Keller intensiv über die nächste Saison ausgetauscht. Andy Keller meint dazu: «Mein Weg in Burgdorf ist noch nicht zu Ende. Der enorme Einsatz und die hohe Eigeninitiative der Spieler inspirieren mich und zeigen mir, dass wir in den letzten 1 ½ Jahren viel erreicht haben und noch weitere Fortschritte möglich sind. Insbesondere die Entwicklung von einzelnen Charakterstärken bei Spielern machen mir Freude. Ich freue mich, für und mit meinem Team und Staff zu kämpfen, vorwärts zu gehen und uns alle weiterzuentwickeln. Die familiäre Situation im Verein, der Zusammenhalt und der Austausch mit dem Vorstand und den Nachwuchsstufen sind für mich jedoch ebenso wichtig. Ich fühle mich wohl beim EHC Burgdorf».
Auch in der Saison 2020/21 konnte Andy Keller die Strategie des Vereins umsetzen und mehrere Nachwuchsspieler in Trainings und Spielen in die erste Mannschaft integrieren und Ihnen so erste Erfahrungen im oberen Amateureishockey ermöglichen. 15 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs sind in dieser Saison im Kader der 1. Mannschaft und es zeichnet sich ab, dass das Gros des aktuellen Teams auch in der nächsten Saison die Burgdorfer Farben und den Ritter auf der Brust tragen wird. Wir freuen uns, Andy Keller als «Ritter mit grosser Leidenschaft» an unserer Seite zu wissen

► EHC Burgdorf



13.01.2021
Meisterschaftsabbruch

Der Bundesrat hat heute an seiner Sitzung die aktuell geltenden Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis Ende Februar verlängert und teils verschärft. Die Regio League sieht sich deshalb gezwungen die Meisterschaften der MySports League, 1. Liga und SWHL B per sofort abzubrechen.
Aufgrund der Verlängerung der aktuellen Massnahmen für den Sport bleiben Sportanlagen bis Ende Februar geschlossen, Wettkämpfe im Amateur- und Nachwuchsbereich dürfen keine stattfinden.
Die zuständigen Gremien der Regio League hatten bereits am 23. Dezember 2020 entschieden, die Meisterschaften in den unteren Ligen der Regio League, der Swiss Women’s Hockey League C und D sowie bei den Senioren, Veteranen und in der Division 50+ definitiv abzubrechen. Ebenfalls abgesagt wurde der Swiss Women’s Hockey Cup 2020/21.
Für die MySports League, 1. Liga und SWHL B wurde damals die Frist für den spätmöglichsten Meisterschaftsstart auf den 20. Februar 2021 gesetzt, mit einem Vorlauf von drei Wochen für den Trainingsbetrieb. Diese Fristen sind nach den neusten Massnahmen des Bundesrats von heute nicht mehr einzuhalten.
Deshalb sieht sich die Regio League nun gezwungen auch die Meisterschaften der MSL, 1. Liga und SWHL B per sofort abzubrechen.
Was die neusten Massnahmen für die Meisterschaften der Nachwuchsligen bedeuten, werden die kompetenten Gremien der Regio League in den kommenden Tagen entscheiden.
Nach wie vor nicht tangiert von den Massnahmen sind der Profibetrieb der National League und Swiss League und die höchsten Juniorenligen U20-Elit und U17-Elit. Auch die Women’s League darf ihre Meisterschaft weiterführen. Ebenfalls weiterhin erlaubt sind Trainingsaktivitäten für Nachwuchsspieler*innen unter 16 Jahren.
Oberste Priorität hat für die Regio League nun die Erhaltung dieser Trainingsmöglichkeiten für unsere Nachwuchsspieler*innen. Dies ist für die Entwicklung der jungen Spieler*innen eminent wichtig.

► Swiss Ice Hockey



20.10.2020
Resultatübersicht

Samstag 17.10.2020

In der Ostgruppe gewinnt der EHC Burgdorf gegen den EHC Wetzikon mit 4:3 in der Verlängerung und setzt die Siegesserie fort. In der Westgruppe muss der  EHC Adelboden eine Niederlage einstecken, die Adler verlieren auswärts gegen HC Franches-Montages nit 3:2. Auch der SC Unterseen-Interlaken verliert, die Oberländer haben auswärts gegen den HC Saint-Imier das Nachsehen und verlieren mit 7:3. Die Resultate:

HC Franches-Montagnes vs. EHC Adelboden 3:2
HC Delémont-Vallée vs. HC Yverdon las Bains 9:4
HC Saint-Imier vs. SC Unterseen-Interlaken 7:3
Star Forward vs. HC Université Neuchâtel 4:3
EHC Saastal vs. HC Vallée de Joux 1:2
HC Meyrin-Genève vs. HCV Sion 2:1
Argovia Stars vs. EHC Frauenfeld 2:6
EHC Burgdorf vs. EHC Wetzikon 4:3
SC Reintal vs. HC Prättigau-Herrschaft 2:3

Montag 19.10.2020
HC Delémont-Vallée vs. HC Saint-Imer 2:5

Mittwoch 21.10.2020
SC Herisau vs. HC Prättigau-Herrschaft
EHC Wetzikon vs. Pikes EHC Oberthurgau 2:3 n.V.

► Tabelle Regio League
► Spielplan Regio League
► EHC Adelboden
► EHC Burgdorf
► SC Unterseen-Interlaken



Quellen: SIHF
.

← Home


 


Präsentatoren